Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

STARTSEITE ÜBER MICH KOVILOOR und CHARUMMOOD und PARAYANKULAM VISUVASAMPATTY MALAYANKULAM und TUTICORIN ADIMALATHURA Tagesstätte KAVALY SAVE A FAMILY - rette eine Familie PATENSCHAFTEN SNEHABHAVAN - "das Haus der Güte" KONTAKT für SPENDEN NEWS 2004 - 2012 NEWS 2013 - 2014 NEWS 2015 - 2016 NEWS 2017 - 2018 

ADIMALATHURA

Im südlichsten Teil von KERALA liegt am indischen Ozean das Fischerdorf ADIMALATHURA 15.000 Menschen leben entlang der Dorfstraße unter einem Palmendach. Ihr Leben ist karg.Viele ihrer ärmlichen Behausungen sind durch den jährlichen Monsunregen gefährdet, viele sind bereits zusammengebrochen, andere undicht geworden. Die Arbeit der Fischer ist sehr hart und der Lohn gering.Frühmorgens kann man die Fischer beobachten, wie sie die Netze einholen und wie die Frauen mit den ersteigerten Fischen zum Markt eilen, um die Fische best möglichst zu verkaufen. Viele der Kleinkinder des Dorfes werden im Kindergarten im Convent Maria Nilayam auf die Schule vorbereitet, sie werden unentgeltlich betreut und bekommen eine warme Mahlzeit. Für die Schulkinder gibt es eine öffentliche Dorfschule, abends kommen viele von ihnen in das Konvent zum Tuition-Unterricht, wo sie ihre Hausaufgaben unter Aufsicht und Hilfe machen können. Zu Hause fehlt dafür sowohl der Platz als auch das Licht, da viele Häuser nur spärlich oder gar nicht mit Strom versorgt sind.

Bis 2011 war die medizinische Versorgung in diesem Dorf unzureichend. Ein altes zweistöckiges Gebäude wurde zum Maria Nilayam Hospital umfunktioniert. Wir beteiligten uns an den Kosten und finanzierten die Krankenbetten. Bedürftigte Patienten werden in diesem Ordensspital unentgeltlich behandelt. Im Ergeschoß befindet sich die Ambulanz, im 1.Stock die Entbindungsstation und im 2.Stock der OP-Saal. Die Treppen sind schmal und steil. Daher wurde 2017 mit unserer Hilfe eine Rampe an der Außenseite des Gebäudes errichtet.Im Dezember 2017 kamen viele Fischer durch den Zyklon Okhi ums Leben, viele Familien warendavon betroffen, einigen konnten wir helfen2018 wurde ein neuer Ambulanzwagen gesponsert. KONTAKT für SPENDEN



Helping in India